Antwort Wie kann ich meine Kinder im Internet schützen? Weitere Antworten – Wie kann ich das Internet kindersicher machen

Wie kann ich meine Kinder im Internet schützen?
Schritt für Schritt zum kindersicheren Internet

  1. Installieren Sie eine Filtersoftware. Filtersoftware blockiert Websites, die als ungeeigent für die eingestellte Altersstufe eingeschätzt werden.
  2. Legen Sie klare Spielregeln für das Surfen im Internet fest.
  3. Hinschauen und am Ball bleiben.

Neben den klassischen Schutzprogrammen wie Virenschutz und Firewalls sollten Ihre Sicherheitsvorkehrungen auch Schutzprogramme für Internetbrowser beinhalten. Mithilfe von bestimmten Softwares können Ihre Kinder im Internet geschützt werden.Wählen Sie Ihr Konto oben rechts. Wählen Sie Einstellungen. Scrollen Sie bis zum Bereich Familie herunter. Wählen Sie Jugendschutzeinstellungen → Aktivieren Sie den Schieberegler, um Jugendschutzeinstellungen vornehmen zu können → PIN eingeben und bestätigen.

Welche Jugendschutz App ist die beste : Stiftung Warentest kürt Salfeld zur besten App

Bei der Kindersicherung von Salfeld handelt es sich laut einem Test von Stiftung Warentest aus dem Jahr 2020 um die beste von insgesamt sechs getesteten Kinderschutz-Apps. Die App ist für Windows und Android verfügbar.

Kann man WhatsApp kindersicher machen

So können Sie die Chatsperre einrichten:

  1. Öffnen Sie die Nachrichtenübersicht bei WhatsApp. Klicken Sie auf das Profilbild des Chats, welchen Sie gerne sperren möchten.
  2. Nun wird das Profilbild ein wenig größer.
  3. Jetzt öffnet sich ein Menü.
  4. Nun kann die Sperre per Schieberegler aktiviert werden.

Welcher Browser hat die beste Kindersicherung : Mit dem Family-Link-Feature setzt Google auf besseren Kinderschutz beim Surfen in Chrome. Die Kindersicherung von Google Chrome schützt Minderjährige vor expliziten Webseiten. Wie Sie dieses Feature nutzen und was Sie dabei beachten müssen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Diese Dinge sollten Eltern mit ihrem Kind besprechen

  1. Auch Kinder müssen Urheberrechte beachten.
  2. Lügen gibt es auch im Internet.
  3. Schadsoftware verhindern.
  4. Persönliche Daten müssen persönlich bleiben.
  5. Was für persönliche Daten gilt, gilt auch für Passwörter.
  6. Kinder benötigen soziale Verhaltensregeln.
  7. Nicht jeder ist dein Freund.


Empfohlene Medienzeit für Zehn- bis Zwölfjährige: eine Stunde pro Tag beziehungsweise sieben Stunden pro Woche. Empfohlene Medienzeit für 13- und 14-Jährige: 1,5 Stunden pro Tag beziehungsweise 10,5 Stunden pro Woche.

Kann man ein Google Konto für Kinder einrichten

Elternaufsicht vom Android-Gerät Ihres Kindes aus einrichten

  1. Öffnen Sie auf dem Gerät Ihres Kindes die Einstellungen .
  2. Tippen Sie auf Google Jugendschutzeinstellungen .
  3. Tippen Sie auf Jetzt starten Kind oder Teenager Weiter.
  4. Wählen Sie das Konto Ihres Kindes aus oder erstellen Sie ein neues.

Jugendschutzeinstellungen einrichten

  1. Öffnen Sie die Google Play App .
  2. Tippen Sie rechts oben auf das Profilsymbol.
  3. Tippen Sie auf Einstellungen Familie.
  4. Aktivieren Sie die Jugendschutzeinstellungen.
  5. Erstellen Sie zum Sichern der Jugendschutzeinstellungen eine PIN, die Ihr Kind nicht kennt.

Google Family Link ist eine kostenlose App, die mit Android- und iOS-Geräten funktioniert, damit Eltern die digitalen Aktivitäten ihrer Kinder verfolgen können. Es ermöglicht Eltern, eine Vielzahl von Dingen zu verwalten, um Kinder online zu schützen, einschließlich Gerätestandort, Bildschirmzeit und Privatsphäre.

Die Apple Familienfreigabe mit dem Namen Bildschirmzeit ist keine extra App, sondern eine Funktion des Betriebssystems iOS. Sie funktioniert ganz ähnlich wie Google Family Link auf Android-Geräten. Über die Einstellungen der Apple-ID und Familienfreigabe kann man das Konto eines Kindes hinzufügen.

Kann ich die WhatsApp Nachrichten meiner Tochter lesen : Die Privatsphäre betrifft auch das Handy, Tagebücher oder Briefe des Kindes. All das, dürfen Eltern nicht ohne Erlaubnis des Kindes einfach so in die Hand nehmen und durchlesen. Es ist schlichtweg tabu.

Wie richtet man WhatsApp für Kinder ein : So können Sie die Chatsperre einrichten:

  1. Öffnen Sie die Nachrichtenübersicht bei WhatsApp. Klicken Sie auf das Profilbild des Chats, welchen Sie gerne sperren möchten.
  2. Nun wird das Profilbild ein wenig größer.
  3. Jetzt öffnet sich ein Menü.
  4. Nun kann die Sperre per Schieberegler aktiviert werden.

Wie kann man sich im Internet schützen

Wie kann ich meine persönlichen Daten im Internet schützen

  1. Veröffentlichen Sie so wenig personenbezogene Daten wie möglich.
  2. Nicknames nutzen.
  3. Mehrere E-Mail-Adressen verwenden.
  4. Spam ignorieren.
  5. Vorsicht vor Datendiebstahl.
  6. Nicht alle Anhänge öffnen.
  7. Online-Verhalten hinterfragen.
  8. Sichere Passwörter verwenden.


Wir geben Ihnen fünf einfache und wichtige Tipps, wie Sie online sicher bleiben.

  1. Einzigartige und sichere Passwörter verwenden.
  2. Von Diensten abmelden.
  3. Software auf dem neuesten Stand halten.
  4. Auf der Hut vor Phishing-Angriffen.
  5. Sicherheitskopien erstellen.

Als Orientierungshilfe kann die vom französischen Psychologen Tisseron entwickelte 3-6-9-12-Faustregel herangezogen werden : Kein Fernsehen unter 3 Jahren, keine eigene Spielkonsole vor 6, Internet nach 9 und soziale Netzwerke nach 12.

Wie lange sollte ein 13 Jähriger am Handy sein : Empfohlene Medienzeit für 13- und 14-Jährige: 1,5 Stunden pro Tag beziehungsweise 10,5 Stunden pro Woche. Empfohlene Medienzeit für 15- und 16-Jährige: zwei bis 2,5 Stunden pro Tag beziehungsweise 14 bis 17,5 Stunden pro Woche.