Antwort Wie viel verdient man nach Elektrotechnik Studium? Weitere Antworten – Wie viel verdient man als Elektroingenieur

Wie viel verdient man nach Elektrotechnik Studium?
Das durchschnittliche Bruttoeinkommen eines/einer Ingenieur/in für Elektrotechnik beläuft sich auf ca. 5.618 Euro im Monat. In einer 40-Stunden-Woche arbeiten Elektroingenieur/innen also für etwa 32,10 Euro pro Stunde.Gehalt als in der Elektrotechnik nach Branche

Beruf Jährliches Durchschnittsgehalt
Energie- und Gebäudetechnik 38.273 Euro
Gebäude- und Infrastruktursysteme 38.699 Euro
Automatisierungstechnik 40.400 Euro
Maschinen- und Antriebstechnik 43.802 Euro

Vereinfacht kannst du mit etwa 48 bis 65 Prozent deines Bruttogehalts rechnen, wenn du Vollzeit arbeitest. Somit verdienst du als Elektrotechniker/in ungefähr 23.952 € – 32.435 € netto im Jahr.

Wie viel verdient ein Elektroniker Master : Um nach dem Studium systematisch auf Deine Karriere als Elektroingenieur:in vorbereitet zu werden, entschieden sich besonders häufig Bachelor-Absolvent:innen für diesen Weg und können mit einem Einstiegsgehalt zwischen 39.000 € und 45.350 € rechnen. Mit einem Master-Abschluss sind es ca. 4.000 € bis 5.000 € mehr.

Ist ein Elektrotechnik Studium schwer

Das Elektrotechnikstudium ist sicherlich nichts für jedermann. Selbst diejenigen, die es mit großem Interesse und Willen studieren, tun sich oftmals sehr schwer. Es ist ein sehr anspruchsvolles Studium mit sehr komplexen und auch komplizierten Themen. So ist ein bestimmtes technisches Verständnis unbedingt notwendig.

Ist Elektroingenieur ein guter Beruf : Alles in allem sind die Berufsaussichten der Elektroingenieure sehr gut. Aufgrund der vielen Spezialisierungsmöglichkeiten haben Elektroingenieure gute Karrierechancen, zumal es Stellenangebote wie Sand am Meer gibt.

In welchen Branchen sind die Durchschnittsgehälter am höchsten

Branche Jahresgehalt Fach- und Projektingenieur (Median)
Chemie- und Pharmaindustrie 73.225 Euro
Elektronik/Elektrotechnik 63.988 Euro
Energiewirtschaft 60.372 Euro
Fahrzeugbau 65.000 Euro


Wenn Sie als Elektroinstallateur/in arbeiten, verdienen Sie voraussichtlich mindestens 32.700 € im Jahr und 2.725 € im Monat und im besten Fall 44.500 € pro Jahr und monatlich 3.708 €. Das durchschnittliche Jahresgehalt befindet sich bei 37.700 €, das Monatsgehalt bei 3.142 € und der Stundenlohn bei 19,64 €.

Wie viel verdient ein guter Elektriker

Als monatliches Erstgehalt locken zwischen 2.400 und 3.200 Euro brutto; als Geselle verdienen Sie im deutschlandweiten Durchschnitt 3.000 Euro, als Meister ab 4.000 Euro brutto monatlich.Nach dem Elektrotechnik Studium

  • Automobilindustrie.
  • Energieversorger.
  • Luft- und Raumfahrttechnik.
  • Hersteller von Medizintechnik.
  • Telekommunikationsanbieter.
  • Wissenschaft und Forschung.

Die Einstiegsgehälter von Ingenieuren insgesamt sind ggü. der Vorjahresstudie deutlich gestiegen. Für Berufseinsteiger mit Ingenieurstudium lag das durchschnittliche Brutto-Jahresgehalt im Jahr 2022 bei 52.449 EUR (+ 4,9 Prozent ggü. dem Vorjahr).

Dein Bachelorstudium der Elektrotechnik dauert zwischen 6 und 9 Semestern. Die genaue Länge ist abhängig von deiner Abschlussart und deinem Praxisanteil im Studium. Elektrotechnik-Studiengänge, welche eine Regelstudienzeit ab 7 Semester haben, verfügen meist über längere Praxisphasen in Form von Praxissemestern.

Was ist das Schwerste Studium in Deutschland : Schwerste Studiengänge

  • Platz 6 und 5: Elektrotechnik und Luft- und Raumfahrttechnik.
  • Platz 4: Maschinenbau/Bauingenieurwesen.
  • Platz 3: Mathematik/Physik/Chemie.
  • Platz 2: Jura.
  • Platz 1: Medizin/Pharmazie.
  • Schwerste Studiengänge — Fazit.
  • Schwerste Studiengänge — häufigste Fragen.
  • Beste Uni Deutschland.

Wie sinnvoll ist ein Studium der Elektrotechnik : Von Transport und Logistik bis hin zu Gesundheitswesen, Bauwesen und Robotik – Elektroingenieure sind eine erforderliche Komponente. Elektroingenieure entwickeln und verbessern auch Systeme, die der Gesellschaft einen Nettonutzen bieten . Und schließlich, und das ist vielleicht der wichtigste Faktor überhaupt, sind Elektroingenieure sehr gefragt.

Wer verdient 60.000 Brutto

Allen voran der Automobilsektor sowie die Finanzbranche werben mit Einstiegsgehältern von über 60.000 Euro. „Spitzengehälter werden in der Automobilindustrie, dem Bankwesen und der Chemie respektive Verfahrenstechnik gezahlt“, sagt Korbinian Nagel, Arbeitsmarktökonom bei „Gehalt.de“.

Das Monatseinkommen von Ingenieur/innen mit weniger als fünf Jahren Berufserfahrung beträgt im Schnitt 3.463 €, bei 20 bis 29 Jahren Berufserfahrung steigt es auf rund 5.000 € und erst bei über 30 Jahren Berufserfahrung geht es auf 4.630 € zu- rück. Betriebsgröße zählt.Höhere Gehälter sind in einigen Berufen also durchaus möglich. Zu den bestbezahlten Handwerksberufen zählen heute beispielsweise Kunststoffverarbeiter, Werkzeugmacher, Maurer, Maschinenbauschlosser oder Flach- und Tiefdrucker. Das Gehalt von Handwerkern hängt dabei von zahlreichen Faktoren ab.

Wie viel verdient ein Elektriker nach 10 Jahren : Gehaltstabelle für Elektronikerinnen und Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik

1 Jahr 2.810 €
5 Jahre 3.140 €
10 Jahre 3.340 €
20 Jahre 3.550 €